Dragon NaturallySpeaking

Dragon NaturallySpeaking (aktuell ist Version 15) ist die führende Spracherkennungssoftware für Windows-Computer des Herstellers Nuance. Die Installation setzt das Betriebssystem Windows 7 oder Windows 8 voraus (genaue Spezifikationen der aktellen Version finden sich hier). Seit Version 10.1 werden 64 Bit-Systeme unterstützt  und seit Version 11 werden Mehrkernprozessoren besser genutzt. Die Rechnerleistung ist bei Spracherkennungssoftware sehr stark spürbar: Je stärker Prozessor, RAM und Grafikkarte, desto besser ist die Erkennungsgeschwindigkeit und desto schneller kann gearbeitet werden. Läuft aber bei aktuellen Computern/Laptops im Allgemeinen bereits recht flüßig.

Das Sprachprogramm wird in einer DVD-Box mit Headset (das allerdings sehr unbequem ist) geliefert, und enthält mit der deutschsprachigen Version auch gleich die englischsprachige (wirklich sehr praktisch). Bevor man die Software überhaupt verwenden kann, muss ein kleines Training absolviert werden (circa 5 min – um in Englisch diktieren zu können muss man sich ein englisches Profil anlegen und natürlich zuerst ein englisches Training ausführen), danach ist die Erkennung schon fast fehlerlos. Die Erkennungsgenauigkeit erhöht sich mit jeder Verwendung des Programms. Nach einem Monat Verwendung hatte ich bei dieser Spracherkennungssoftware sicherlich 99 % Erkennungsgenauigkeit. Je länger ich Dragon NaturallySpeaking verwende, desto mehr kennt es meine Stimme und meinen Tonfall; neue Wörter lernt es laufend hinzu (auch wenn ich mit Tastatur ausbessere). Die englischsprachige Erkennung funktioniert trotz meiner nicht-nativ-Aussprache erstaunlich gut.
Umgekehrt gesehen muss man das Programm auch selber erst kennen lernen, um zu erkennen, dass genaue Artikulation und flüssiges Diktieren beste Ergebnisse bringen.

Diese ganze Website schreibe ich mit Dragon NaturallySpeaking (kleine Teile auch mit Dragon Dictate 2.0).

Störgeräusche steckt das Programm relativ gut weg, die Waschmaschine im Hintergrund kann noch so laut sein, ich kann trotzdem diktieren. Störend sind eher unregelmäßiger Geräusche wie z. B. ein Drucker – wenn im Hintergrund nicht allzu laut geredet wird, funktioniert das auch.
Ein großer Vorteil von Dragon NaturallySpeaking liegt in der Kontrolle: Im Gegensatz zu Dragon Dictate schreibt die Software bei nicht identifizierbaren Wörtern (z. B. Geräuschen, Gemurmel, Räusperern) nicht irgendeinen Unsinn, sondern übergeht diese Geräusche einfach. Auch das Ausbessern (und damit das Steuern des Cursors) funktioniert hervorragend: Wenn die Sprachsoftware also falsche Wörter schreibt muss nicht zur Maus und Tastatur gegriffen werden (z. B. fügt der Befehl „Cursor hinter [Wort]“ den Cursor hinter jedes x-beliebige Wort ein). Unbekannte Wörter können der Software während des Schreibens mühelos hinzugefügt werden. Entweder man diktiert neue Wörter im Buchstabiermodus direkt in den Text – die Software fügt diese Wörter dann automatisch hinzu – oder man ruft das Dialogfeld „Buchstabieren“ auf, wo man neue Wörter auch trainieren kann. Beim nächsten Versuch erkennt die Software das Wort dann schon.

Die Computersteuerung ist gut gelöst, Programme im Startmenü und alle Desktop Verknüpfungen können jederzeit angesprochen werden. Die Menüs der meisten Programme sind ansprechbar, sowie die Schaltflächen auf Dialogboxen (wie z. B. „OK“, „Abbrechen“ – siehe mein Demonstrationsvideo) und jegliche Schaltflächen des Windows Explorers (funktioniert einwandfrei unter Windows 7). Unterstützte Programme (Version 13) sind:

  • Microsoft Office 2010 und 2013 (Word, Excel, PowerPoint, Outlook, etc.)
  • Webmail (Gmail, Yahoo Mail, Outlook.com, iCloud.com)
  • NotePad
  • WordPad
  • DragonPad (Texteditor der mit Dragon mitkommt)
  • OpenOffice Writer 4.1
  • WordPerfect X6 und X7
  • PowerPoint unterstützt keine volle Textkontrolle
  • Natürlich auch Internet Explorer (Version 9 und später) und die neuesten Versionen von Google Chrome und Firefox

Das Surfen im Internet wird mit Internet Explorer und Mozilla Firefox unterstützt: Für diese Programme sind bestimmte Befehle (wie z. B. „Erstelle einen neuen Tab“) vordefiniert, außerdem können Links auf Webseiten direkt angesprochen werden (!). Siehe dazu die unten eingebundenen YouTube-Videos.

Die Software ist in verschiedenen Versionen erhältlich, Home-Version, Premium-Version, Professional-Version und zwei extra Versionen für Mediziner und Juristen (mit entsprechendem Fachbauvokabular, aber Preisen ab 1000 €).

Alles in allem ist Dragon NaturallySpeaking eine hervorragende Spracherkennungssoftware (mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis, schon ab 50 €!), die die Computerbedienung ungemein unterstützen kann und für die alltägliche Computerarbeit absolut zu gebrauchen ist, auch wenn Tastenkombinationen erst ab der Professional-Version unterstützt werden. Das Schreiben am Computer läuft um vieles schneller als ich es mit meinem trainierten 10-Finger-System könnte, natürlich ist es für (z. B.) Computerprogrammieren oder andere Texteingaben, wo viele Sonderzeichen nötig sind, nicht geeignet. Im Schwierigkeitsgrad des alltäglichen E-Mail-Verkehrs/Textverarbeitung ist man aber mit Sicherheit schneller.
Bei Fragen und Anregungen bitte kommentieren oder mich kontaktieren!

 

Herstellerseite: http://www.nuance.de
Forum: dragon-spracherkennung.forumprofi.de
Bezugsquellen: Amazon, Google Products, beim Hersteller direkt (am teuersten)
Aktueller Preis: Dragon NaturallySpeaking 13 Home (99 €), Dragon NaturallySpeaking 13 Premium (ab 169 €, mehrere Varianten), Dragon NaturallySpeaking 12 (Home/Premium) kosten bei Amazon ca. 86 bzw. ca. 127 Euro – Stand Anfang September 2014

Wer bei den verschiedenen Dragon NaturallySpeaking-Versionen (Standard/Home, Preferred/Premium, Professional, Medical, Legal) nicht ganz durchblickt, dem könnte mein Versionsvergleich ein Anhaltspunkt sein.

 

Einige Befehle als Beispiel: „Alles markieren“, „Lösch das“, „mach das fett“, „markiere [Wort]“, „lösche diese Zeile“, „gehe ans Ende“, „Buchstabiermodus starten“, „öffne Mozilla Firefox“, „Fenster schließen“, „Bild nach unten“

 

Ein kleines Demonstrationsvideo von Dragon NaturallySpeaking 10.1 (und das war die Version 10, also vor etlichen Jahren(!)):

Weitere YouTube-Videos: youtube.com

Suchen
Anzeigen
Kategorien


TwitterAuf Twitter folgen